Startseite | Kontakt | Impressum

News

Brand ehemalige BAZ - Mehrzweckhalle

In der Nacht vom 11.11. zum 12.11.2020 rückten alle Drei Feuerwehren der Stadt Neubrandenburg zu einem Brand in der ehemaligen BAZ – Mehrzweckhalle aus.

Mitgliederversammlung am 15.10.2020

Mitgliederversammlung unter „Corona Bedingungen“

Nach dem Einsatz bereiteten einige Kameradinnen und Kameraden die Fahrzeughalle für die bevorstehende Mitgliederversammlung vor.

Hauptthema der Versammlung war neben den Beförderungen und Auszeichnungen, die Wahl von zwei Gruppenführern in den Vorstand der Wehr. Die meisten Stimmen konnte Jessica und Florian für sich erlangen.
Die Beförderungen und Auszeichnungen nahm der Sachgebietsleiter- Einsatzdienst der BF Herr Lars Granzin vor.

Gewählte Gruppenführer Jessica und Florian

Mitgliederversammlung am 15.10.2020

Brandeinsatz Ernst Abbe Straße

15.10.2020 – Ernst-Abbe- Straße – BMA Auslösung. Einsatzabbruch für TLF 16/25 (Besatzung 1:6) auf der Anfahrt zum Einsatzort. 13 weitere Einsatzkräfte verbleiben am Standort Ziegelbergstraße zum Besetzen DLK 23/12, LF 16/12 und MTW

VKU - B104, Weitiner Straße

Am 14.10.2020 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 104 Ortsausgang von Neubrandenburg.
Wir wurden mit unserem LF 16/12 zur Unterstützung der BF hinzugezogen. 11 weitere Einsatzkräfte unserer Wehr blieben in Reserve.

Jugendfeuerwehrdienst am 19.09.2020

Heute tauschten wir Jugendfeuerwehrsachen, die zu klein geworden waren. Zwischendurch wurden Knoten, Stiche und Bunde geübt. Aber auch das richtige Schläuche ausrollen wurde trainiert. Anschließend begaben wir uns zur praktischen Ausbildung ins Gewerbegebiet der Südstadt.

Ausbildung der Wassergefahrengruppe

Am 05.09.2020 führten die Kameraden der Wassergefahrengruppen Malchin, Malchow und Neubrandenburg mit Unterstützung der Feuerwehr des Truppenübungsplatzes Jägerbrück ein Geländefahrtraining durch. Inhalte der Ausbildung waren, das Fahren in Kolonne, Arbeiten mit der Seilwinde und das Fahren im Gelände. Dabei wurde den Fahrzeugen und den Teilnehmern einiges abverlangt.

Dienst der Jugendfeuerwehr am 05.09.2020

Am Samstagvormittag stand auch bei der Jugendfeuerwehr Stationsbetrieb an. Eingeteilt in drei Gruppen wurde das Begehen- und Absuchen von Räumen unter Nullsicht geübt. Dazu bekamen die Trupps die Augen verbunden. Bei fast jeder Ausbildung ist das Binden von Feuerwehrknoten ein Thema der praktischen Ausbildung. Eine weitere Station war eine Schätzaufgabe mittels Holz und Säge. Der mobile Rauchabschluss wurde erläutert und praktisch vorgeführt.

Dienst der Einsatzabteilung 03.09.2020

Stationsbetrieb war bei ca. 30 Kameradinnen und Kameraden eine Möglichkeit in Corona- Zeiten praktische Ausbildung in kleinere Gruppen durchzuführen. An der Drehleiter wurde das Modul – Korbbedienung geübt. An einer weiteren Station ging es um Elemente der FwDV 3 und auch das Beherrschen der Feuerwehrknoten stand im Mittelpunkt der Ausbildung. Eine weitere Truppe kontrollierte Hydranten im Gebiet der Südstadt.

Dienst der Jugendfeuerwehr

Am Samstag, 22.08.2020 war wieder so ein heißer Tag, an dem man nur noch Baden möchte.

Eine kleine Einsatzübung mit verletzten Personen wurde gleich am Morgen durchgeführt. Nicht so einfach die Abstände immer einzuhalten. Im Anschluss gab es dann noch die eine oder andere Erfrischung aus den Wassertanks der Fahrzeuge. Wir sagen Danke, allen Helfern für die Unterstützung unserer Ausbildung am Samstag.

Kühlendes - Nass

Lucas sein letzter Dienst

Dieser Samstag war auch der letzte Jugenddienst von Lucas. Lucas beginnt im September eine Ausbildung bei der Bundeswehr. Für seinen weiteren persönlichen- und beruflichen Lebensweg wünschen wir Lucas alles Gute.

Dienst der Einsatzabteilung

Am Donnerstag, 20.08.2020 fand der Dienst der Einsatzabteilung bei 33°C statt. Es wurden Elemente der FwDV 3 geübt. Ein Teil der Kameraden kontrollierte im Südstadtbereich Hydranten.

Jugendfeuerwehr nach den Ferien

Nach den Ferien nutzten wir das sonnige Wetter um an den Tollensesee zu fahren.
Geübt wurde die FwDV 3, Wasserentnahme offenes Gewässer.

FwDV 3 - am 06.08.2020

Nun war es endlich wieder soweit, nach dem Lock down und der schrittweisen Wiederaufnahme des Dienstbetriebs in 2 Gruppen, durften am Donnerstag, den 06.08.2020 alle Kameraden der FF-I wieder zusammen kommen und gemeinsam außerhalb vom Dienstgelände Ausbildung machen.

Es ging zur Papiermühle, reichlich Platz und ein offenes Gewässer waren da geboten, um die feuerwehrtechnischen Fähigkeiten und Fertigkeiten in der FwDV 3 zu festigen. Verteiler setzen, Schläuche verlegen, Saugleitungen kuppeln, Arbeits- und Aufgabenverteilung in Gruppe und Staffel wurden wiederholt. Auch die Wassergefahrengruppe konnte mit dem neuen GWW eine Ausfahrt machen und u.a. die Schwimmpumpe zu Wasser lassen.

Diese Ausbildung diente zur Auffrischung und wie sich herausstellte, auch zu einer Erfrischung. Bei 30°C war die Arbeit mit dem Strahlrohr eine sehr willkommene Abwechslung. Dienst und Spaß passten in diesem Fall sehr gut zusammen.

Ganztagsausbildung der JF am 25.07.2020

Eigentlich wäre heute der Orientierungslauf mit Feriencamp. Aber aus bekannten Gründen wurde der Lauf abgesagt. Wir nutzten diesen Samstag für eine Ganztagsausbildung. Themen waren Rettungsgeräte der F. Nach dem Mittagessen wurden die Kenntnisse im Löschangriff am Tollensesee aufgefrischt.

Großbrand im Industriegebiet

Beide Freiwilligen Feuerwehren und die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg wechselten sich vom 19.07. bis 21.07.2020 an der Einsatzstelle im Industrieviertel ab.

Unterstützt wurden sie von zahlreichen Feuerwehren aus dem Umland, von der FTZ Neuendorf, vom DRK Betreuungs,- und Sanitätszug Neubrandenburg, vom THW und von Privatunternehmen. Alles unter der Maßgabe den Brandschutz der Stadt NB weiterhin zu gewährleisten. Hierzu wurden auch Nachbarwehren wie Friedland und Altentreptow herangezogen. Während der nächtlichen Wachbereitschaft folgten liefen bei uns 2 Brand- und 3 TH Einsätze auf.

Ein großes Dankeschön an allen beteiligten Feuerwehren und Helfern für die gute Zusammenarbeit und der gemeinsamen Bewältigung aller anstehenden Aufgaben.

Warliner Straße 25

Hydrantenkontrolle im Stadtgebiet

Einmal im Jahr, wird jeder Hydrant in der Stadt Neubrandenburg, von den beiden Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr überprüft. Dabei prüft jede Wehr ihre Hydranten in ihren unmittelbaren Ausrückebereich.

Diese Kontrolle soll sicherstellen, dass wir über den Zustand der Hydranten informiert sind und deren Funktionsfähigkeit gewährleistet bleibt.

Jeder einzelne Hydrant wird geöffnet und vom Schmutz befreit. Gleichzeitig werden verschiedene Punkte anhand einer Checkliste kontrolliert, um eventuelle Mängel am Hydrant festzustellen. Dies könnte z.B. eine defekte Straßenkappe oder ein fehlendes Hinweisschild sein. Alle festgestellten Mängel werden an die Stadtwerke gemeldet, die diese Beanstandungen beheben.

Übergabe neuer GW/WGF am 09.07.2020

Heute übergab uns der stellv. Landrat und Dezernent, Herr Thomas Müller, den neuen GW/WGF. Im Gerätehaus komplettierten wir die Bestückung. Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern der FTZ, die uns bei der Beschaffung des neuen Fahrzeuges unterstützt haben.

3. Juli 2020 - Dienst der Gruppe 1

Unser Dienst begann etwas turbulent an diesem Donnerstagabend. Kurz nach Dienstbeginn, rief ein Bürger von der anderen Seite der Ziegelbergstraße um Hilfe. Wir eilten mit einigen Kameraden dort hin und sahen eine männliche hilflose Person  Kopfüber in einer Sickergrube. Mit viel Manpower zogen wir ihn aus der Grube. Da die Person bewusstlos- und blau angelaufen war, alarmierten wir den Rettungsdienst. Die Versorgung der Person nahmen wir mittels Rettungsrucksack von unserem TLF vor.

Nach dieser Hilfeleistung sollte die Ausbildung eigentlich normal weitergehen. Ein weiterer Hilferuf ereilte kurze Zeit später unsere Wassergefahrengruppe. Sie begaben sich unverzüglich mit dem Zugfahrzeug und dem Boot zur Slipp Anlage in den Yachthafen um mit dem Boot bei der Suche einer vermissten Person Nähe Alt Rehse zu helfen.  

Werksabnahme des neuen GW/ Wassergefahren

Im Zeitraum vom 30.06. – 01.07.2020 begaben sich die Sachgebietsleiterin des Landkreises MSE, ein Mitarbeiter der FTZ und zwei Kameraden der Wassergefahrengruppe nach Görlitz zur Firma Brandschutztechnik. Dort fand die Abnahme unseres zukünftigen GW statt, der vom Landkreis beschafft wurde. Nach einigen baulichen Veränderungen überführten wir das neue Fahrzeug zur FTZ Neuendorf.

Erster Feriendienst der Jugendfeuerwehr

Bei bestem Wetter und einer langen Covid 19 Zwangspause, begann Heute der erste Dienst für uns mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen und der Einbeziehung der Eltern. Zur Auffrischung, nach der langen Pause, wurden erst einmal Feuerwehrknoten gelegt und gebunden.

Auf der großen Festwiese am Oberbach hatten wir genügend Platz um Elemente der FwDV 3 zu üben.
Das Wasser aus dem Tollensesee und das spendierte Eis waren eine willkommenen Erfrischung.

Erster Dienst - Gruppe 2 nach Corona Pause

Am 18.06.2020 hat unsere Gruppe 2, den ersten Dienst nach der Corona Pause genutzt, um den Waldbrandeinsatz zu Üben (provisorisches Becken als Pufferspeicher für die Wasserversorgung mittels 4 Steckleiterteilen).

Des Weiteren wurde der Unterschied zwischen C-Hohlstrahlrohr und dem DM-Strahlrohr ausprobiert, um bei einem Einsatz effektiv Wasser sparen zu können.
 
Außerdem übten die Kameraden Rettungsvarianten mittels Trage vom RTW 2 der BF über unsere Drehleiter aus einem Fenster und von einem Balkon.

Nach dem Einsatz - ist vor dem Einsatz

Die letzten Einsatzkräfte verließen unser Gerätehaus weit nach Mitternacht. Nach dem Großbrand in Zirzow warteten noch jede Menge Arbeiten auf uns. So müssen die Fahrzeuge einsatzbereit gemacht werden, d.h. die Atemschutzausrüstung, die Schläuche, Betriebsstoffe, Einsatzbekleidung müssen ausgetauscht oder gereinigt werden.

Die Einsatzschutzbekleidung zu reinigen übernahmen am Donnerstag und am K‘ Freitag Kameraden der Berufsfeuerwehr und Kameraden unserer Wehr.

Am heutigen Samstag wurden dann die Fahrzeuge gründlich gereinigt und desinfiziert. Ein Dankeschön allen Beteiligten.

Großbrand in Zirzow

Am Mittwochnachmittag wurde unsere Wehr zu einem Großbrand nach Zirzow gerufen. Weit sichtbar war die schwarze Rauchwolke. Wir rückten mit folgenden Fahrzeugen aus: TLF 16/25 – LF 16/12 – TLF 4000 und MTW. Ein Teil unserer Kameraden verblieb im Gerätehaus um mit Kameraden der Berufsfeuerwehr und Kameraden der Feuerwehr Oststadt die Stadtabsicherung zu übernehmen. Das war auch notwendig, was ein späterer Einsatz im Reitbahnviertel zeigte.

Welche Dimensionen der Brand in Zirzow hatte, zeigte allein die Zahl der eingesetzten Feuerwehren. Die Freiwilligen Wehren Neubrandenburg-Innenstadt, Chemnitz, Wulkenzin, Woggersin, Penzlin und Groß Teetzleben sowie der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg nahmen am Einsatz teil. Später wurden weitere Kräfte aus Brunn, Neuenkirchen-Ihlenfeld, Burg Stargard und Marihn hinzugezogen. Grund ist der hohe Bedarf an Atemschutzgeräteträgern, die für die Löscharbeiten im Stallgebäude benötigt werden. Wir waren sehr froh über die Ablösung vor Ort.

Bis tief in die Nacht waren die Feuerwehren bei der Agrargesellschaft in Zirzow im Einsatz.

TH - Einsätze am 20.03.2020

Freitag den 20.03.2020 wurden wir zum Einsatz gerufen, da die Berufsfeuerwehr bereits bei einem Großeinsatz mit Polizei involviert war.

Während dieser Zeit gab es für unsere Kameraden einiges zu tun, wie zum Beispiel, ein TH- Einsatz zur Unterstützung des Rettungsdienstes und Einsatzunterstützung der Berufsfeuerwehr im Wohngebiet Broda durch Transportaufgaben sowie durch eine Fahrt zum Corona Virus – Abstrich Zentrum Neustrelitz.